Anmeldung  

   

 

Wir möchten Euch ganz herzlich einladen, das 2.HORIZONTA-Festival Kassel am Sa., den 29.02., im
Kongress Palais zu besuchen.

Vier verschiedene Live-Fotoreportagen erwarten Euch!


 

HORIZONTA jährlich im Kongress Palais: Neues Festivalformat für Kassel Kulturelles Happening zum Schutz des brasilianischen Regenwalds
 
Am Samstag, dem 29. Februar präsentiert die Naturschutzorganisation AMAP zum zweiten Mal das HORIZONTA-Festival Kassel im Kongress Palais. Das sind vier Livereportagen mit jeweils zwei Stunden spannungsgeladener Abenteuergeschichten: von hochkarätigen Referenten live erzählt und begleitet von packenden Fotografien und Filmsequenzen auf 10-Meter-Großleinwand mit tiefgehender Musik – auch geeignet für Kinder.
 
Am Morgen eröffnet die niederländische Profifotografien Jolanda Linschooten das HORIZONTAFestival Kassel um 11:00 Uhr mit ihrer Liveshow „Wildes Skandinavien“, gefolgt von der „Leavinghomefunktion“ des fünfköpfigen und gleichnamigen Künstlerkollektivs Johannes Fötsch, Kaupo Holmberg, Anne Knödler, Elisabeth Oertel und Efy Zeniou um 14:00 Uhr. Am Nachmittag um 17:00 Uhr zeigt der Fotojournalist und Islamwissenschaftler Lutz Jäkel mit „Syrien“ den Alltag bis 2011 des menschlich wie kulturell so reichen Landes. Den Programmhöhepunkt am Abend um 20:00 Uhr bildet der Extrembergsteiger Thomas Huber mit seiner Liveshow „Stein/Zeit“. Tickets und weitere Infos zum Programm unter: www.horizonta-amap.de
 
Sämtliche Erlöse der HORIZONTA fließen in die Wald- und Klimaschutzprojekte des Veranstalters AMAP e. V. (Almada Mata Atlântica Project) zum Schutz des Mata-Atlântica-Regenwalds an der brasilianischen Kakaoküste – dem bereits zu mehr als 90 Prozent zerstörten Lebensraum der von der IUCN als stark gefährdet eingestuften Goldkopflöwenäffchen. www.amap-brazil.org
 
Tickets gibt es im Vorverkauf ab 14,20 € bis 25,20 € inkl. VVK-Gebühren unter www.horizonta.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Ein Festivalpass, der alle vier Shows umfasst, ist ab 39,50 € bis 52,70 € inkl. VVK-Gebühren erhältlich.
 
(Hintergrund zum Veranstalter)
 
AMAP ist eine gemeinnützige deutsch-brasilianische Naturschutzorganisation, in deren Mittelpunkt der Schutz der von der IUCN als stark gefährdet eingestuften Goldkopflöwenäffchen steht. Deren einziger Lebensraum, der Atlantische Regenwald an der ostbrasilianischen Kakaoküste, ist inzwischen auf ein Minimum zusammengeschrumpft – mehr als 90 Prozent sind bereits zerstört. Durch Landkauf, Aufforstung, nachhaltig-ökologischen Kakaoanbau und Schutzgebietsausweisung fördert AMAP den Erhalt und die Ausweitung des bereits stark fragmentierten Lebensraums der Mata Atlântica für Mensch und Natur. www.amap-brazil.org


Wir wünschen Euch viel Spaß und einen schönen Tag mit

wundervollen Bildern und Geschichten.

Herzliche Grüße

Euer Vorstand.

   
© ALLROUNDER