Anmeldung  

   

Der DAV-AlpinClub Kassel e.V. wurde im März 2006 von einigen nimmermüden Kletterern und Alpinisten gegründet und ist seit 2008 eine Sektion des Deutschen Alpenvereins.

Unterwegs sind wir – jung und alt – in den Mittelgebirgen rund um Kassel, aber auch an vielen großen und kleinen Bergen dieser Welt.

Die Aus- und Fortbildung ist uns ein wichtiges Anliegen. Allgemeine Informationen und das vollständige und aktuelle Jahresprogromm findet Ihr hier:  Programm 2019.

NEUE Satzung DAV ACK

 

Liebe Mitglieder des Alpinclubs Kassel,

wir, der Vorstand, hoffen, Ihr hattet eine fröhliche und erholsame Weihnachtszeit und habt einen schönen Jahreswechsel erlebt. Für das neue Jahr wünschen wir Euch knackige Routen, trockenen Fels, traumhafte Aussichten, faszinierende Gipfelerlebnisse, wunderschöne Wanderrouten und gute Seilschaften.

Mit diesem Schreiben möchten wir Euch über die Vereinsaktivitäten des letzten Jahres informieren und Aussichten für das neue Jahr geben.

Rückblick:

Bereits im Verlauf des Geschäftsjahres 2017 zeichnete sich ab, dass für die Zukunft des Vereins ein paar Strukturveränderungen auf den Weg gebracht werden mussten. Gemeinsam mit unseren in 2017 neu gewonnenen Vorsitzenden Claus Knobel (1. Vorsitzender) und Lars Gross (2. Vorsitzender) haben wir „alten Hasen“ die Ärmel aufgekrempelt. Wir haben uns die Arbeitsbereiche und Finanzposten angesehen, Handlungsbedarfe in verschiedenen Ressorts ermittelt und versucht, diverse Lösungsmöglichkeiten zu identifizieren.

Leider hat unser langjähriger Jugendreferent Martin Benseler zur Jahreshauptversammlung 2018 seinen Rücktritt angekündigt. Er hat das Amt aber noch kommissarisch bis 30.06.2018 weitergeführt. Wir danken ihm an dieser Stelle nochmal für sein jahrelanges, intensives und unermüdliches Engagement für den Verein und insbesondere für die Kinder und Jugendlichen.

Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden alle auf der Versammlung im Amt bestätigt. So haben wir uns der neuen Veränderung gestellt, unsere Zusammenarbeit nochmals harmonisiert und verdichtet und konnten so die bereits angestoßenen Strukturveränderungen weiter angehen und insbesondere im zweiten Halbjahr erfolgreich weiterentwickeln!

Folgendes haben wir in den letzten 2 Jahren erreicht:

  • Jugendreferat: Zum Ende der vierjährigen Tätigkeit als Jugendreferent von Martin Benseler konnten wir zunächst auf die Unterstützung von Cora Günther und Julia Schröter zählen, die uns und vor allem Götz Wiechmann geholfen haben, die Jugendarbeit lückenlos weiterzuführen und vor allem neu zu strukturieren. So können wir sagen, dass wir nach einer kurzen Überleitungsphase nach den Sommerferien guten Zuspruch in den Jugendgruppen sehen. Derzeit betreuen wir ca. 50 Kinder und Jugendliche in vier regelmäßigen Gruppen, die alle von den Jugendleitern vorbildlich geführt werden. Die Kommunikation und Selbstorganisation klappt super. Und an dieser Stelle möchten wir Julia Schröter und Cora Günther für ihr Engagement herzlich danken. Leider können die beiden ausbildungsbedingt nicht dauerhaft im Vorstand für das Jugendreferat zur Verfügung stehen.
  • Ausbildungsreferat: Im gesamten Verlauf des Jahres 2018 wurde unser Ausbildungsprogramm mit mehreren Kursen erfolgreich angenommen.
  • Leistungsreferat: Unsere erfolgsverwöhnten Leistungsgruppen sind wie jeher aktiv. Leider standen sie sie auf Wettkämpen nicht so regelmäßig auf „dem Treppchen“ wie in den Jahren zuvor. Aber mal ehrlich: Wir freuen uns natürlich mit den Mitstreitern anderer Sektionen für ihre Erfolge und feuern unsere Mannschaft in der Zukunft wieder kräftig an! Verantwortlich für die tolle Arbeit im Leistungsreferat sind insbesondere Philip Ratajczak, Moritz Rumpf und neu im Boot Tim Spengler.
    Im Vorstand haben wir bereits Überlegungen für neue Strukturen und eine engere Verzahnung mit dem Jugendarbeitsbereich angestellt, die aber noch nicht ganz abgeschlossen sind.

Weitere Aktionen und Arbeitsbereiche des Vereins:

  • Mit der der Kletter-AG der Söhreschule haben wir wieder eine erfolgreiche Kooperation umsetzen können.
  • Im Juli fuhr wieder eine Gruppe in die Dolomiten. Dieses Ziel wird seit Jahren von unseren Mitgliedern besucht und im letzten Jahr waren acht Teilnehmer dabei und haben Routen mit bis zu 15 Seillängen klettern können.

 

 

  • Unser jährliches Abklettern sollte eigentlich in den Ith gehen. Die Wetterlage, die uns den ganzen Sommer und Herbst so verwöhnt hat, ließ uns dann aber im Stich. So wurde daraus eine lustige Fahrt nach Göttingen ins Roxx.

 

 

  • Kooperation Vertical World: Die Kooperation mit der Vertical World wurde in den letzten Jahren zunehmend vertieft. So hat der ACK in 2017 die neue Boulderwand (für Insider: den PILZ) gestellt, der eine große Bereicherung für die Vertical World darstellt. Außerdem unterstützen unsere Mitglieder die Vertical World immer wieder bei der Umsetzung des Rock&Jump-Wettkampfs, in 2018 sogar mit der Erstellung eines Videos.

 

  • Finanzen und Mitgliederverwaltung: Dank der klugen und akkuraten Tätigkeit des Schatzmeisters Walter Frost können wir immer sicher sein, dass die finanzielle Lage des Vereins sauber und transparent ist. Ihm ist es auch zu verdanken, dass wir jederzeit Informationen über die Finanzlage der Referate abrufen können. Aus privaten Gründen muss Walter nun auch seine Arbeit für den Verein reduzieren, weshalb wir uns entschlossen haben, die Vereinsverwaltung mit dem Mitgliederverwaltungsprogramm MV-Manager des DAV zu synchronisieren. Hierzu mussten Softwarelizenzen und ein Laptop angeschafft werden. Derzeit arbeiten wir an der Datenmigration. Wir hoffen, dass eine personelle Entlastung so einfacher gefunden werden kann.

 

  • Außendarstellung: Die Homepage des Vereins hat zunehmend Probleme bereitet und musste komplett neu aufgesetzt werden. Dank Claus haben wir nun eine schöne neue Homepage, auf denen Ihr auch tolle Videos findet. Schaut mal rein!
    Auch, wenn unsere Außendarstellung noch eher zurückhaltend ist, haben wir weiterhin einen Mitgliederzuwachs.
    Für die Zukunft planen wir Foto-/Dia-/Bilderabende. Wir möchten von Fahrten, Klettertouren und allem berichten, was unsere Klettergemeinschaft ausmacht. Wir freuen uns an dieser Stelle auch über kreativen Input aus den Reihen der Mitglieder.

 

Ausblick:

Auch im Jahr 2019 wollen wir wieder zum An- und Abklettern einladen, Fahrten machen, zu Wettkämpfen fahren und gemeinsam Spaß haben. Unser Ausbildungsreferat wird ebenfalls wieder ein Angebot an Kursen bereitstellen, welches in Kürze auf der Homepage zu sehen sein wird. Wir müssen allerdings auch ankündigen, dass wir uns – wie in den letzten Jahren auch – an Euch alle wenden und um Eure Unterstützung bei der Vereinsarbeit bitten. Wir sind nur zu viert und haben alle unseren Beruf und unsere Familien. Ohne Euch wird die Luft ganz schön dünn hier oben. Kommt zur Jahreshauptversammlung. Jugendreferat und Mitgliederverwaltung brauchen dringend Unterstützung, damit die so gut angelaufenen Umstrukturierungen auch weiter Früchte tragen können.

In den Vereinsämtern sind wir derzeit wie folgt vertreten:

Claus Knobel: 1. Vorsitzender

Lars Gross: 2. Vorsitzender

Walter Frost: Schatzmeister und Mitgliederverwaltung

Frauke Frost: Schriftführerin

Götz Wiechmann: Referat Leistungsklettern, kommissarisch: Ausbildungsreferat und Jugendreferat

So verbleiben wir zunächst mit einem kräftigen „Hals und Beinbruch“!

Euer Vorstand - NEUE Satzung DAV ACK

 


Liebe Kletterinen und Kletterer, Mitglieder des AlpinClub Kassel,

gemäß der Abstimmungen im Rahmen der Umsetzung der Kletterkonzeption für den Werra-Meißner Kreis sind bis auf weiteres die Kletterfelsen Ellerstein und Otterbachstein nicht mehr bekletterbar.

Hintergrund hierfür ist die zwischen Landesverband des DAV Hessen, Hessenforst, Landkreis Werra-Meißner und Land Hessen abgestimmte Kletterkonzeption Werra-Meißner-Kreis. Hierbei soll im Rahmen eines Monitorings die Veränderungen an den o.g. Kletterfelsen untersucht werden, um so Rückschlüsse auf den Einfluss der Kletterer auf die vorhandene Fauna und Flora zu bekommen. Das Monitoring ist zunächst für fünf Jahre - bis 2023 - geplant.

Zu diesem Zweck wurden die Zwischenhaken und Umlenker an besagten Felsen verplombt, sowie entsprechende Sperrschilder angebracht.

Ausgenommen davon sind Habichtsstein und Behälterskopf. Die Regelungen werden auch Vorort ausgeschildert bzw. gekennzeichnet sein.

Bitte haltet euch an diese Vereinbarung. Sie dient dem langfristigen Erhalt unserer regionalen Kletterfelsen und einem besseren Verständnis zwischen Kletterern und Behörden.

Unter folgendem Link findet Ihr die Seite DAV-Felsinfo, wo man sich über aktuelle Felssperrungen informieren kann.

 

Euer Vorstand

 

NEUE Satzung DAV ACK

 

Zum 10.ten Mal organisierten sich die üblichen Verdächtigen des AlpinClub Kassel, für einen Wochentrip in den Dolomiten. Es sind nicht immer alle dabei, aber die, die konnten, konnten: Andy, Claus, Daniel, Götz, Ina, Nicole und Philine!

Das Wiedersehen unterhalb des Falzarego-Passes war, wie in den Vorjahren auch, besonders. Wir buchten ein, im SARES, einem Bio-Bauernhof, einem Familienbetrieb. Die Oma serviert morgens noch die Brötchen. Und die Kaninchen, Meeerschweinchen, Hühner und Tauben fristen ihr Dasein freiwillig, um die Familienpension herum. Sie fühlten sich sichtlich wohl - wie wir. Eine gute Unterkunft und ein sehr guter Ausgangspunkt für unzählige echte Alpin-Touren. Einige seien hier teilweise mit Topo und Fotos dargestellt. Alles lief gut. Spektakuläre Mehrseillängen-Routen, bei meistens gutem Wetter. Eine Woche, wie im Bilderbuch - doch lassen wir die Bilder für sprechen: 


Andy und Götz auf dem Weg zur Dalla Chiesa


Große Cirspitze_Via-Souffleure-4+

 

 
Andy plant den Ausstieg


Philine hat den Weitblick

Gemütliches Terassen-Dasein im SARES

 

... wer versteckt sich da? ...


Pisciadu_orientale_Via_Dalla_Chiesa

In dem Zusammenhang ganz herzlichen Dank für die sehr gute Orga an Daniel - ohne ihn hätte wir die traumhaften Tage und Klettereien nicht erleben dürfen - Vielen Dank, Daniel!

Neben den Kameras war diesmal auch ein Kopter dabei - und was der so kann, das seht Ihr in dem folgenden Video - viel Spaß!

 

   
© ALLROUNDER